Kategorie-Archiv: Veröffentlichungen

„Basar-Team“ spendet an Förderverein

Am 01. März 2020 haben engagierte Eltern zum 6. Mal ihren REGENBOGEN-BASAR mit Erfolg in der Mehrzweckhalle in Marienrachdorf organisiert. Die Einladung zum Spielzeug-Markt wurde von Austellern und Besuchern wieder gut angenommen, so dass jetzt dessen Erlös zu Gunsten des Fördervereins der Kita. Regenbogen gespendet wurde. Für das Engagement und die großzügige Spende bedanken sich Förderverein, Kinder, Eltern, Träger und Team der Kita. Regenbogen wieder ganz herzlich.

Die Spende wird für die Anschaffung eines neuen Klettergerätes und dem dazugehörigen Fallschutz auf dem Spielplatz verwendet.

Der wöchentliche Baby-Treff und der monatliche Krabbel-Treff
pausieren während der aktuellen Corona-Pandemie.

Kleine Künstler sagen auf ihre Art Dankeschön
Kinder malen für Kinder zur Corona-Krise und hängen ihren Regenbogen ans Fenster.
Beim Spaziergang kann man zählen, wie viele Regenbogenbilder in den Fenstern hängen und wo Kinder warten, dass die Zeit gesund überstanden wird.

Ostern 2020

Kurz vor dem Frühlingsanfang trafen sich die Dinos und Mini-Dinos gemeinsam, um die Osterfeier in drei Wochen vorzubereiten.
Wir versuchten uns vorzustellen, wie die Menschen damals lebten.
Dazu legten wir das Land Israel mit Hilfe von Tüchern und Symbolen auf den Boden. Der See Genezareth, der Fluss Jordan und das Tote Meer, sowie das Mittelmeer und ein Gebirgszug strukturieren das Land, ebenso wie einige Städte (Jerusalem, Bethlehem und Nazareth), von denen wir schon einmal gehört hatten.

Es war gar nicht so leicht zu verstehen und sich vorzustellen, welche Entfernungen eigentlich zwischen der Küste und dem Tal oder den einzelnen Städten liegen müssen. Wir hörten, wo Jesus lebte und mit den Menschen zusammentraf. Die Menschen lebten als Fischer und Handwerker und da wir „Berufe“ gerade zu unserem Thema gemacht haben, wollten wir uns bei unseren nächsten Treffen weiter damit beschäftigen. Wir waren richtig gespannt, was wir noch erfahren werden und sind leider von den ungeplanten Schließtagen überrascht worden.

Bedingt durch die aktuelle Entwicklung fallen die nächsten Krabbelgruppentermine am 02.04.2020 und am 07.05.2020 vorsorglich aus. Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf ein baldiges gesundes Wiedersehen mit den Krabbelkindern hoffentlich im Sommer.

Das Land Israel liegt am Meer.
Der Jordan durchfließt den See Genezareth und mündet im Toten Meer.
Die Kinder erzählen dazu:
„Das heißt so, weil es so salzig ist. Aber man kann darin ganz leicht schwimmen.“
Damals lebten die Menschen am See vom Fischfang.
Die Bauern legten Weingärten an und es gab Öl- und Mandelbäume.

Polizeibesuch 2020

Ausflug zur Polizeiwache
Am 28.02.2020 ist es endlich soweit:

Unsere Dinos besuchen die Polizeidienststelle in Montabaur. Ein Polizist empfängt alle in der Innenstadt und wir lernen, die Ampeln richtig zu nutzen oder einen Zebrastreifen zu überqueren.
Nach dem Frühstück in der Polizeiwache dürfen sich die Schulanfänger die Leitstelle ansehen und bekommen die Schaltzentrale erklärt. Dann wird es richtig spannend. Der Polizist begleitet die „Dinos“ in den Keller und zeigt eine er Gefängniszellen. Zusammen sind alle mutig und wagen sich hinein zu gehen. Zuletzt dürfen alle Kinder noch im großen Polizeibus Platz nehmen, dabei die Sirene oder das Blaulicht einschalten.

Das war ein spannender Tag mit vielen Informationen. Wir verabschieden uns beim Polizisten und bedanken uns, dass er uns das Verhalten im Straßenverkehr erklärt und die Polizeiinspektion vorgestellt hat. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Mitten in der Stadt dürfen die Dinos paarweise die Straße am Zebrastreifen überqueren
Gespannt hören die Dinos zu,
was der Polizist über die Schaltzentrale erzählt.
Die Dinos können es kaum erwarten, dass sie gleich im Polizeibus sitzen dürfen

Karneval 2020

„Märchen, Tanz und Firlefanz“
war das Motto des lustigen Faschingstreibens .

Die Kindergartenkinder stimmten sich in märchenhaften Kostümen auf Karneval ein.  Mit Spielen und Köstlichkeiten vom Büffet, für das die Eltern sorgten, begann unser Fastnachtstrubel.  Wie schon lange Tradition, holte uns der Damen-Elferrat von Marienrachdorf zum Dorfumzug mit „Rumsdideldums“ ab. Mit Liedern und Trommeln eroberten wir das Dorf bis 11.11 Uhr. Dann bereiteten wir den zahlreichen Gästen wieder einen großen Empfang in der kunterbunten Mehrzweckhalle. Passend zum Motto „Märchen“ tanzten wir uns mit „Prinzessinnen und Rittern“ warm. Für den Tanz zum Lied „Über mich“ und unseren Tanz „Tchu chu wa“ gab´s viel Applaus und so riefen wir den Schlachtruf aus: „Marienrachdorf HELAU“. Natürlich wurden auch Orden überreicht und der Präsident mit seinem Elferrat ausgezeichnet. Einen Orden mit Dank gab es für die Damen des Gymnastikvereins, die in früher Morgenstunde für unseren Auftritt den Kehraus vom Vortag weggezaubert hatten. Ein Dankeschön geht an Kevin für die perfekte Technik und ein Gruß an Verbandsvorsteher Klöckner mit den Zweckverbandsmitgliedern nach Ellenhausen, Krümmel und Maroth.

Schön, dass so viele kleine und große Narren der Einladung gefolgt sind und auch einige unserer Krabbel-Gruppen-Kinder gekommen waren.

Dank der vielen Spenden-Taler können die Kindergartenkinder davon ein gesundes Frühstück für das nächste Kindercafe finanzieren. Allen Gästen aus nah und fern, Freunden, Eltern und Großeltern ganz herzlichen Dank für die Begleitung beim Dorfumzug und gute Stimmung bei unserem bunten Fastnachtstreiben.

Marienrachdorf Helau: Die kleinen Narren stürmen mit dem Damen-Elferrat die Straßen und schließlich die bunte Narhalla mit einem Ritter-Tanz
In der Halle werden die Gäste mit Musik und Tänzen begrüßt. Großer Empfang für den Tanz: „Ob Prinzessin oder Prinz“
Eine prima Stimmung beim großen Finale mit Helau.

Entdeckungsreise in die Welt der Buchstaben

Unsere Dinos waren im Februar zu einer weiteren „Entdeckungsreise der Buchstaben“ in unsere Gemeinde-Bücherei eingeladen. Dort gab es wieder jede Menge Bücher und Geschichten zum Vorlesen mit unzähligen Buchstaben.

Dankenswerterweise durften wir sogar außerhalb der Öffnungszeiten  das Angebot an Büchern kennenlernen. Die vielen Bücher über Dinosaurier oder Fahrzeuge, Tiere, Länder, Prinzessinnen oder Ritter und die Geschichten vom Räuber Hotzenplotz haben uns gut gefallen. 

Mit einem Abschiedslied bedanken sich die Dinos für die Vorstellung der vielen Bücher und die spannende Geschichte: „Von Helden und Bücherfressern“, die vorgelesen wurde.

Dinos 2020 besuchen die Stadtbücherei

Nachdem unsere Dino´s in ihren Dino-Treffen bereits gemeinsam einen Englisch-Kurs, einen NABU-Waldtag und eine Theaterfahrt erleben durften, starteten sie nun mit einer Buchstaben-Entdeckung.  Mit dem Bus fuhren alle nach Selters in die Stadtbücherei. Dort stellte uns Birgit Lantermann das Bilderbuchkino mit der Geschichte:  “MAULWURFSSTADT“ vor. In der Geschichte lebt ein einzelner Maulwurf tief unter einer grünen Wiese und es gibt alles im Überfluss. Doch immer mehr Maulwürfe, die sich ansiedeln, brauchen immer mehr und bald verschwindet die grüne Wiese vor lauter Maulwurfhaufen. Fast gibt es nur noch eine graubraune Einöde mit Schornsteinen und Strommasten, bis die Maulwürfe im letzten Moment erkennen, dass ihre Wiese doch schützenswert ist.

Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte und erzählten begeistert davon nach ihrer Rückkehr. Vielen Dank an Fr. Lantermann für die Einladung.

Bleibt nun zu hoffen, dass die künftigen Schulanfänger mit Unterstützung der Eltern rege Gebrauch an dem Büchereiangebot machen und viel Spaß beim „Buchstaben entdecken“ haben.

Da staunten die Dinos 2020:
Es gab jede Menge Regale, die alle mit Büchern gefüllt waren.
Neben der   großen Auswahl an Büchern hat allen das Bilderbuchkino gut gefallen.

Musikprojekt 2020

Die Berufspraktikantin Clara konnte im Rahmen ihrer Weiterbildung der Ästhetisch -Musikalischen Grundbildung den Musikpädagogen Daniel Diestelkamp in der Kita. Regenbogen begrüßen. In seinem Workshop gab er Werkzeug an die Hand, mit dem schöpferische Potenziale der Kinder geweckt werden können.  Es gab Raum für Ruhe, Konzentration und Aufmerksamkeit. Mit dem afrikanischen Lied „Funga Alafia Ashe Ashe“ inklusiv Bewegungen beindruckte Herr Diestelkamp die Mini-Dinos in seinem Workshop. Aber auch die Jüngsten, unsere Farbkleckse, waren eingeladen und begeistert vom Angebot. Wenn die Kinder demnächst begrüßen mit: „Funga Alafia Ashe Ashe“ bedeutet die sinngemäße Übersetzung:

„Ich öffne mich, ich grüße dich, ich freue mich.
Ich grüße dich mit meinem Verstand (Kopf), meinen Lippen (Worten) und meinem Herzen.“

Die Mini-Dinos hören gespannt, wie lange der Ton klingt, den die beiden Klangdreiecke aus Metall erzeugen… es wird „mucksmäuschenstill“, bis die letzte Schwingung verklungen ist.

Weihnachten 2019

„Das Bäumchen Großgenug“

… stand im Mittelpunkt unserer Weihnachtsandacht zu der die Kinder ihre Eltern, Großeltern und Freunde eingeladen hatten.

Die Kinder erzählten in ihrem Weihnachtsspiel die Geschichte vom kleinen Tannenbaum, über den viele Tiere hinwegspringen konnten und der auf einmal doch noch groß genug war, um ein Weihnachtsbaum zu werden. Dazu gab es einen Weihnachts-Wünsche-Baum, den die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern in der Woche zuvor mit besonderen Wünschen geschmückt hatten. Dabei ging es nicht um materielle Wünsche, sondern ganz kleine Dinge, die wirkliche Weihnachtsfreude auslösen: ein Besuch, Zeit zum Vorlesen, für Freunde, Gesundheit für alle etc. Wer weiß, vielleicht gehen noch viele gerade dieser kleinen Wünsche in Erfüllung.

Mit einem selbstgemachten Weihnachtsgeschenk an die Eltern verabschiedeten sich alle mit besten Wünschen für das Neue Jahr 2020.

Der „Weihnachts-Wünsche-Baum“ wird im Kindergarten von
Eltern und Kindern geschmückt und bekommt dann den Platz in der Kirche.

Am Donnerstag, den 09.01.2020 laden wir wieder ab 14.45 h zum Krabbeltreff ein.

Am Mittwoch, den 15.01.2020 um 19.30 Uhr sind alle Eltern der Schulanfänger 2020 zum Elternabend mit der Grundschule in den Kindergarten Marienrachdorf eingeladen.

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins Kindergarten Marienrachdorf findet am Mittwoch, den 22.01.2020 um 19.30 Uhr im Kindergarten statt. Alle Mitglieder und Interessierte sind ganz herzlich dazu eingeladen. Es ist immer wieder sehr schön, dass der Förderverein die Arbeit in der Kindertagesstätte und deren Ausstattung in solch vielfältiger Weise fördert und unterstützt. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Nikolaus 2019

Der Nikolaus ist hier, schon klopft er an die Tür…

Nach lang ersehntem Warten war es endlich soweit und der Nikolaus hat den Weg zu uns gefunden. Er hatte einen voll bepackten Schlitten dabei und hat für jedes einzelne Kind, sowie für die jeweiligen Gruppen etwas mitgebracht.

Mit strahlenden Augen haben alle Kinder die Geschenke entgegengenommen und sich mit Gedichten beim Nikolaus bedankt. Die Mini-Dinos haben in diesem Jahr für den Nikolaus das Spiel vom „Bäumchen Großgenug“ aufgeführt und alle haben die Nikolauslieder und das Fingerspiel vom Advent zum Besten gegeben.
Nun freuen sich alle darauf, in den nächsten Tagen die neuen Spielsachen auszuprobieren und mit den kunterbunten Bällen im Bällebad zu spielen. Spannend bleibt das Warten auf die Lieferung eines neuen Klettergerätes für den Spielplatz. Der Nikolaus hat angekündigt, dass es für den Schlitten zu schwer war und mit einem LKW geliefert wird. 

Dafür, dass der Nikolaus uns so reich beschert hat, bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Sponsoren und Gönnern des Fördervereins, die die Kindergartenarbeit während des Jahres tatkräftig unterstützten.

Ein ganz besonderer Dank geht dabei an den Angelverein Waldsee e.V. Maroth, der seit Jahren eine Nikolausspende überbringt.

In den nächsten Wochen stimmen sich die Kinder auf Weihnachten ein.  Herzliche Einladung zum Weihnachtsgottesdienst am Freitag, d. 20.12.2019 bereits um 10 Uhr in die Kirche in Marienrachdorf.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Weihnachtsgottesdienst und wünschen Allen einen schönen Advent.