Kategorie-Archiv: Veröffentlichungen

Erntedank 2019

„Du hast uns Deine Welt geschenkt…“

Unser Erntedankfest wurde mit dem Lied „Pass auf kleines Auge, was Du siehst“ mit allen Kindergartenkindern im Morgenkreis eröffnet.
Pastoralreferent Dr. Stefan Ley, der kurzfristig für Pfarrerin Swenja Müller eingesprungen war, erzählte den Kindern, dass sich die Menschen auf der ganzen Welt am Ende der Erntezeit dafür bedanken, dass viele Früchte, Gemüse und Getreide gewachsen sind.
Alle Kinder hatten sich selbst ihre Erntegabe ausgesucht und mitgebracht. Aus den leckeren Erntegaben wurde ein gesundes Frühstück zubereitet oder Brot selbst gebacken. So konnte jedes Kind mit seiner Erntegabe zum Erntedankfest beitragen.
In unserer Halle trafen sich alle Sternschnuppen-, Wirbelwind-, Sonnenstrahl-Kinder und unsere Jüngsten, die „Farbkleckse“. Mit dem Spiel des großen Kartoffelkönigs und dem Darbringen der Erntegaben dankten die Kinder für die diesjährige Ernte. Dr. Stefan Ley bezog die Kinder mit einer kleinen Geschichte der Erdbeerpflanze ein und spendete allen zum Abschluss den Segen. Mit dem Lied „Immer und überall“ klang die Feier aus, in der Hoffnung, dass alle Menschen immer und überall genug Erntegaben finden und satt zu Essen haben.

Naturtag 2019

Kleine Natur-Entdecker

Beim NABU-Naturtag mit Katharina Kindgen konnten wir viele spannende Entdeckungen auf der Wiese machen. Die Kräuterpädagogin Katharina hat uns Disteln gezeigt und erklärt, wie wichtig sie für die Insekten sind. Und sie hat uns erzählt, dass die Leute früher aus den verblühten Distelblüten ihre Kopfkissenfüllung gesammelt haben. Das können wir uns fast gar nicht vorstellen. Die Disteln sind aber ganz wichtige Pflanzen für viele kleine Insekten und Lebewesen, deswegen sollten wir sie schützen. Katharina hat uns mit Jonas auch viel über die Wespen erzählt. Wespen sind eigentlich friedliche Tiere und wir sollten einfach nur Ruhe bewahren. Sie stechen nur, wenn wir wild um uns schlagen. Spannend war es auch, dass Katharina uns gezeigt hat, dass wir Blumenblüten sammeln und Tatoos damit machen können. Wir brauchten nur die Blütenblätter einzeln abzupfen, Creme auf die Haut auftragen und mit den Blütenblättern Muster darauflegen. Schöne Kunstwerke sind entstanden und manche Jungen haben sich einen Blütenbart zugelegt. Auch Steine durften wir kennen und schätzen lernen. Sie sind eigentlich nicht immer hart und kalt, sondern wir konnten sie vorsichtig beim Spiel mit Musik fühlen und entdecken. Ein ganz spannender Tag ging so schnell zu Ende.

Auf dem Weg in die Natur gibt es viel zu entdecken
und Katharina kann uns viel erzählen
Es wird spannend:
aus vielen kleinen Blütenblättern Tatoos zu gestalten
Auch die Kinder unserer U 3 -Gruppe „Farbkleckse“ gehen gerne in den Wald und entdecken mit viel Freude die Schönheit der Natur.

Spende VR Bank Bus

Passend zum Start in das neue Kindergartenjahr wurde der Fuhrpark der Kindergartenkinder mit einem neuen Kinderbus erweitert. Im Rahmen der Aktion „VRmobil kids“ gehörte der Förderverein der Kita. Regenbogen zu den glücklichen Gewinnern von einem 6-Sitzer für die Jüngsten und weiteren fünf Juniorcars.

Inzwischen ist die Probefahrt schon erfolgt und die jüngsten Kinder sind begeistert damit auf Entdeckungstour zum Waldplatz gefahren. Wir hoffen auf eine allseits gute Fahrt und danken allen Unterstützern des Projektes.

Besuch vom Verkehrszauberer

Verkehrszauberer Robert packte vor den Kindern die Verkehrszauberkiste aus und vermittelte ihnen spielerisch, wie sie sich als Fußgänger im Verkehr verhalten müssen und wo Gefahren im Straßenverkehr lauern. Es gab eine Mischung aus Zauberei, Mitmachtheater und Puppenspiel.

Mit etwas Zauberluft aus der magischen Luftpumpe wurden Tücher in Ampelfarben herbeigezaubert oder das Aufleuchten der Ampelmännchen. Die Kinder wurden selbst zu Akteuren, konnten z.B. helfen, den Bären „Sam“ herbei zu zaubern. Bär „Sam“ lässt sich zum guten Schluss von den Kindern das gerade Erlernte nochmals schildern. Die Kinder sind jetzt überzeugt und wissen Bescheid: „Der sicherste Platz im Auto ist hinten und angeschnallt im Kindersitz!“

Bei der Geschichte von Bär Sam sind die Kinder ganz aufmerksame Zuhörer

Dinoabschiedsgottesdienst 2019

Gemeinsam mit ihren Freunden, Eltern, Großeltern und Gästen feierten die Schulanfänger 2019 ihren Abschiedsgottesdienst unter dem Motto: „Weißt Du was Glück ist“

In dem Musical unterhalten sich die Mäuse darüber, was Glück ist. Zusammen finden die Mäuse heraus, dass bei all den Dingen, die einen glücklich machen, Freundschaft das allergrößte Geschenk ist.

Und die Dinos hatten Glück, denn sie sind als starke Gemeinschaft zusammengewachsen. Nach den Fürbitten der Mini-Dinos durften sie nicht nur den Segen von Matthias Scherer empfangen, sondern auch ihre Schultüten, die die Eltern gebastelt hatten.

Bis zu den Ferien ist noch ein wenig Zeit zum Abschied nehmen. Danach bleibt die Vorfreude auf das Wiedersehen bei der Einschulungsfeier am 13. August.

Wir wünschen allen Schulanfängern, Kindergartenkindern und Ihren Familien eine schöne Sommerzeit.

Zum Tag der Ehemaligen am 28.08.2019 sind die Dinos als Erstklässler herzlich eingeladen, den Kindergarten nachmittags zu besuchen und von der Schule zu erzählen. 

Stolz und glücklich endlich ihre Schultüte zu tragen singen die Schulanfänger nach dem Segen ihr Lied „Nun komm ich zur Schu-Schu-Schule“
Die Erinnerung für die Kindergartenkinder als Foto-KARTON-Collage wird ebenso einen Platz in der Kita. finden wie die Überraschung als riesiges Bonbon, die künftig alle im Eingang begrüßt.

Feuerwehrprojekt 2019

Projekttage Brandschutzerziehung rund um „Feuer & Flamme“ in der Kita. Regenbogen <

Feuer kann einerseits nützlich, andererseits aber auch gefährlich sein. Gemeinsam mit der Feuerwehrfrau Ruth Ohlemann durften wir Respekt und sicheren Umgang mit dem Element Feuer erlernen. Frau Ohlemann erzählte uns, wie wir uns bei Feuer richtig verhalten, wie wir einen Notruf absetzen und was beim Anzünden einer Kerze mit Streichholz zu beachten ist. Das durften wir sogar selbst ausprobieren, aber: Immer nur im Beisein eines Erwachsenen.

Nachdem wir schon viel über Feuer gelernt haben, durften wir heute die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrau mit den Feuerwehrautos kennenlernen.

Es war ganz spannend zu sehen, wie Feuerwehrmann Tobias sich die Ausrüstung mit Atemschutz angelegt und benutzt hat. Jetzt wissen wir, dass wir uns vor jemand in der Verkleidung nicht fürchten müssen oder verstecken dürfen. Den Helm der Feuerwehrmänner durften wir selbst einmal anziehen und sogar im Feuerwehrauto „Probe sitzen“. Das Martinshorn hat kurz aufgeblinkt und beim Probelauf der Autosirene haben wir uns vorsorglich die Ohren zugehalten. Das war ganz schön laut! Der Feuerwehrschlauch, den wir mit Wasser ausprobieren konnten, war hingegen ganz schön schwer. Wir konnten sogar das kalte Wasser fühlen, das durch den Schlauch bis zur großen Spritze lief. Jetzt wissen wir, wieviel Kraft ein Feuerwehrmann zum Löschen mit dem Schlauch braucht. Dann wurde das große Drehleiterfahrzeug vorgestellt. Es gibt viele Schläuche und Anschlüsse, Schaumzusatz und sogar einen Rettungskorb. Die Feuerwehrmänner pflegen alle Schläuche, Werkzeuge und das Auto, damit es immer einsatzbereit ist. Spannend war die Drehleiter, die bis zu 30 m hochfahren kann, um von oben zu löschen. Es war ein ganz spannender Vormittag, der noch lange in Erinnerung bleibt.  Herzlichen Dank dafür an die Feuerwehrmänner Tobias Haubrich, Matthias Scherer, Tobias Scherer, Jens Weber und Feuerwehrfrau Ruth Ohlemann. 

Auch den Jüngsten wird ganz kindgemäß von den Feuerwehrkräften alles rund um die Feuerwehrautos vorgestellt.
Das große Feuerwehrauto fasziniert die Kinder und die Höhe der Drehleiter wird bestaunt.

Dinoausflug in den Kletterpark

Am 24. Mai 2019 verbrachten die Dinos mit ihren Eltern einen spannenden Tag im Kletterpark „Klettermaxe“ in Bad Marienberg.  Bei bestem Wetter wurden alle zunächst mit der Kletterausrüstung und einem Helm ausgestattet. Nach der Einweisung an den Stationen durfte geklettert werden. Ein Highlight war die „Flitzibahn“, denn die Kinder glitten im Gurt fast 2 Meter hoch von Baum zu Baum.  Sie zeigten ihre Kräfte an der Kletterwand oder Geschick an den ganz schön wackeligen Holzbrücken mit Griffhöhen von 1,30 m.  In der Pause gab es eine kraftvolle Stärkung aus dem Verpflegungsrucksack der Eltern. Nach erfolgreichen ersten Kletterversuchen wurden alle immer mutiger und starteten schon allein an ihrer Lieblingskletterstation.

Die künftigen Schulanfänger haben dabei ihre Balance, Kraft und Beweglichkeit geschult und gezeigt, dass sie Mut haben, Verantwortung zu übernehmen und Rücksicht aufeinander nehmen können. Ein toller Tag für alle!

Zum Abschluss gab´s für die Schulanfänger-Klettertruppe eine Urkunde mit Auszeichnung als „Klettermax“.

Muttertag 2019

Anlässlich des Muttertages luden die Kindergartenkinder bereits am Freitag vor Muttertag ihre Muttis zu einem Wellness-Angebot in den Kindergarten ein.

Gemeinsam konnten Kinder und Mütter den Barfußpfad besuchen, Rücken- oder Handmassage erleben, an einer Traumreise und Duft- sowie Klangerlebnissen teilnehmen, Mandalas malen oder sich in der Obstbar stärken.

Zum Abschluss stellten die Kinder ihr Muttertagslied und Gedicht vor, das selbstverständlich auch für die Väter gilt, denn der Vatertag ist in diesem Jahr erst etwas später. Es hat allen sichtlichen Spaß gemacht. Kinder wie Erzieherinnen haben sich über den Besuch, das Interesse und die schönen Rückmeldungen vieler Muttis sehr gefreut.

Die Kinder singen gerne für ihre Muttis und tragen gemeinsam ihr Gedicht vor.